Disentis Sedrun an der Quelle des Rheins. Graubünden, Schweiz.

Instagram Spots

Entdecken Sie die besten Orte für beeindruckende Fotos

Lai Blau

Dank dieser Liste finden Sie garantiert das passende Motiv, um Ihr Ferienerlebnis mit Ihrer Familie und Ihren Freunden zu teilen. Ob kristallklarer See, Passstrasse, Hängebrücke oder eindrückliche Bergkulisse. Bestimmt finden Sie dank den Tipps von twintheworld das passende Fotomotiv für Ihr Instagram-Profil. Knipsen, hochladen und die Follower staunen lassen.

Von twintheworld

Lai da Tuma / Tomasee

Der Lai da Tuma ist nicht nur besonders weil er den Anfang des Rheins bildet, sondern auch weil er ein einzigartiger Spot zum Fotografieren und Geniessen ist. Lohnenswert ist sicherlich ein kleiner Abstecher oberhalb des Sees. Von dort aus geniesst man einen sehr schönen Blick auf den See, dem sich schlängelnden Fluss sowie den hohen Bergen im Hintergrund. 

Bild: twintheworld

Val Acletta, Muntatsch, Crest dil Peter, Val Acletta

Der Weg von Acletta über Muntatsch lädt zu einem gemütlichen Abendspaziergang oder eine Joggingrunde früh am Morgen ein. Doch auch für stimmungsvolle Bilder, vor allem bei Sonnenuntergang, sind Sie dort genau richtig. Der Spaziergang lässt sich über den Crest dil Peter verlängern, wo man einen schönen Blick in die Val Acletta vorfindet.

Tipp: Spielen Sie mit dem Vordergrund und suchen Sie ein starkes Motiv in der Bildmitte.

Bild: twintheworld

Lag Brit

Am besten erreicht man den Lag Brit, indem man mit der Gondel von Disentis bis nach Caischavedra fährt, dann zum Lag Serein wandert und die Val Clavaniev traversiert bis auf die andere Talseite, wo man dann den See entdeckt. Dabei eignet sich der Lag Serein sehr gut für einen Zwischenstopp. Bei wenig Wind spiegeln sich die schönen Berge auf der gegenüberliegenden Talseite im klaren Wasser. Zudem bietet dieser Ort einen spektakulären Ausblick auf den Medelser Gletscher.

Bild: twintheworld

Hängebrücke bei Mutschnengia

Nicht weit weg von Curaglia liegt das kleine und idyllische Dörfchen Mutschnengia. Gleich hinter dem Dorf befindet sich eine Hängebrücke. Diese bietet zum einen eine geeignete Leitlinie für Bilder und zum anderen eine super Perspektive auf die kleine Ortschaft mit den drei Bergen Piz Muraun, Piz Cazirauns und Piz Caschleglia im Hintergrund.

Tipp: Vor allem nach Sonnenuntergang, wenn die Bergspitzen rot werden, kann man schöne Aufnahmen einfangen.

Bild: twintheworld

Lai Blau

Um zum Lai Blau zu gelangen, fährt man am besten mit dem Bus auf den Lukmanierpass oder mit dem Auto bis zur Staumauer Sontga Maria. Von dort aus wandert man entlang dem schönen Lag da Sontga Maria hinauf zum See, bis auf über 2400 Meter über Meer. Der Name verrät es schon: Der See hat eine einzigartige, tiefblaue und türkise Farbe. Eine Umrundung des Sees ist sicherlich eine gute Idee, da man so die besten Perspektiven findet. Falls Sie noch nicht müde sind, können Sie Ihre Wanderung Richtung Südwesten fortsetzen und Sie bekommen noch viele andere kleinere Seen zu Gesicht.

Bild: twintheworld

La Forcla dalla Buora

Dieser Spot ist nur etwas für trainierte Wanderer. Die Forcla dalla Buora lässt sich von zwei Seiten besteigen. Die eine Variante führt von Curaglia durch die Val Plattas über die Alp Sura zum Spot. Die andere Wanderung führt von Fuorns über die Alp Puzetta hinauf.
 

Tipp: Auf der Alp Puzetta wartet eine fotogene, rote Alphütte mit Bergspitzen im Hintergrund darauf, fotografiert zu werden.

Bild: twintheworld

Stagias

Fast wie eine Hochebene wirkt Stagias. Von Mutschnengia aus erreicht man den Spot relativ leicht. In Mutschnengia angekommen, sollte man nicht vergessen, die Hängebrücke dort anzuschauen und sich hinüber zu wagen (Spot 4).
In Stagias hat man einen wunderschönen Ausblick auf alle Berge, die Disentis umgeben. Wer mag, kann bei Stagias eine Wurst bräteln oder am Teich den Sonnenuntergang anschauen.
 

Tipp: Besonders im Herbst ist der Spot Stagias sehr spannend, da viele verschiedene und intensive Farben vorzufinden sind und vielleicht auch schon der eine oder andere weisse Berggipfel.

Bild: twintheworld

Lag da Laus

Eine steile, jedoch kurze Wanderung werden Sie für den Lag da Laus auf sich nehmen müssen. Der Ausblick ist jedoch wunderschön. Dieser Spot verdankt seine Schönheit der einzigartigen Bergkulisse, welche sich im See spiegelt. Vor allem der Berg Cavistrau ist markant.

Tipp an alle Mutigen: Badehose mitnehmen.

Bild: twintheworld

Prau Sura

Die Region Prau Sura über Mompe Tujetsch ist, wie man auf Instagram sagen würde, ganz im Sinne von #cabinlove. Man findet hier viele Berghütten, welche mit den Bergen im Hintergrund umso schöner aussehen. Man kann diesen Spot über Caischavedra und dem Bostg erreichen oder einfach von Mompe Tujetsch hochlaufen.

Bild: twintheworld

Oberalppass

Der Oberalppass verbindet Graubünden mit dem Uri. Bereits die Passstrasse mit ihren vielen Kurven bietet spezielle Foto-Gelegenheiten. Auf der Passhöhe findet man einen gestauten See. Hier ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es gibt schöne Reflektionen, ein Haus direkt am See, viele markante Felsen und einiges mehr zu entdecken.

Tipp: Vor allem oberhalb vom See warten Spots mit guten Perspektiven auf Sie.

Bild: twintheworld
twintheworld
twintheworld

Roman Flepp aus Graubünden und Valentin Manhart aus Sankt Gallen sind Cousins, die neben dem Studium sehr oft in den Bergen und auf Reisen anzutreffen sind. Ihre Faszination für die Berge und die Natur geben sie Tag täglich über Instagram unter dem Namen @twintheworld weiter an ihr breites und internationales Publikum.

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien