Disentis Sedrun an der Quelle des Rheins. Graubünden, Schweiz.

Disentis Sedrun

Kapelle St. Maria, Fuorns

Geschichte und Baubeschreibung: Die Kapelle wird 1658 erstmals erwähnt. Danach wird sie offenbar umgebaut und am 15. Mai 1683 neu geweiht. Bescheidene nach Süden gerichtete Kapelle mit nur schwach eingezogenem, dreiseitig geschlossenem Chor und Stichbogentonne, über dem Schiff ein Dachreiter mit Spitzhelm. Glocken: Von Grassmayr, Feldkirch, 1871.

Weitere Informationen

Kapelle St. Maria, Fuorns

7174 Curaglia

http://www.medel.ch

Quelle: Sedrun Disentis Tourismus
Aktualisiert:

Disentis Sedrun

Jetzt entdecken

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien