Disentis Sedrun Rheinquellregion

Disentis Sedrun

Kapelle St. Barbara e Brigida

Geschichte: Über die Gründung der Kapelle ist nichts bekannt. Sie wird erstmals in einem Visitationsprotokoll von1658 genannt und zwar nur unter dem Titel St. Barbara, während in neuerer Zeit der zweite Sontga Brida fast ausschliesslich in Gebrauch ist. Beschreibung: Nach Südosten gerichtete, mit stichbogigen Tonnen überwölbte Kapelle mit dreiseitig geschlossenem, jedoch nicht eingezogenen Chor. Stichbogenfenster und rundbogiger Eingang an der nördlichen Schmalseite. Steiles Satteldach und von einem Spitzhelm bekrönten Dachreiter. Ausstattung: Der Hauptaltar, eine einfache frühbarocke Umrahmung mit aufgelöster Verdachung. Altarbild mit St. Barbara und Brigida 17.Jh. Die Seitenaltäre aus spätgotischer Epoche, eine Holzskulptur der St. Anna 16. Jh. Auf dem westlichen Altar eine Marienfigur, 18. Jh. Glocken mit Inschriften.

Weitere Informationen

Kapelle St. Barbara e Brigida

7174 Curaglia

E-Mail info@medel.ch

http://www.medel.ch

Quelle: Sedrun Disentis Tourismus
Aktualisiert:

Disentis Sedrun

Jetzt entdecken

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien