Disentis Sedrun an der Quelle des Rheins. Graubünden, Schweiz.

Disentis Sedrun

Gasthaus Rheinquelle

Im Gasthof "Rheinquelle", der  breits seit 1867 besteht, arbeitete der Schweizer Dichter Conrad Ferdinand Meyer im Spätsommer 1873 an seinem historischen Roman "Jürg Jenatsch". Eine damals ausgeführte Wanderung zum Tomasee veranlasste Meyer später dazu, das Gedicht "Der Rheinborn" zu verfassen.

Noch heute lädt der Gasthof im Winter die Besucher zu einem Imbiss oder einem wärmenden Tee ein. Bei Sonnenschein ist die Terrasse Treffpunkt der Skitourengeher, die nach einer gelungen Tour Ihre Eindrücke austauschen. Auch Winterwanderer, von Milez oder von Dieni her, machen gerne einen Halt in der heimeligen Gaststube.

im Sommer bleibt das Restaurant geschlossen

 

Öffnungszeiten

www.rheinquelle.ch

Nur im Winter geöffnet: 11.00 bis 17.00 Uhr

RUHETAGE:

Hochsaison Dienstag

Nebensaison: Dienstag und Mittwoch

Weitere Informationen

Gasthaus Rheinquelle

Tschamut
7187 Rueras

Telefon +41(0)81 949 11 12

E-Mail info@rheinquelle.ch

http://www.rheinquelle.ch

Quelle: Sedrun Disentis Tourismus
Aktualisiert:

Disentis Sedrun

Jetzt entdecken

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien